Wolf gilt als wichtige Stimme des Cyber-Punk und der Sci-Fi in der kleinen deutschen Phantastik-Szene. Vor Jahren hat er sein UMC Universum erschaffen, in dem er bis heute immer wieder lose zusammenhängende und unabhängige Geschichten schreibt. UMC ist ein Multikonzern, der viele der wichtigsten Geschicke der Welt reguliert – zumeist ohne dass die Menschheit davon weiß. In Wolfs Werken geht es dabei um klassische Sci-Fi „Produkte“ wie Androiden, virtuelle Realität und künstliche Lebensformen.
Auch „Tieftraumreisen“ spielt im UMC Universum: Jaron Silberman leidet an Schlaflosigkeit und als ihm sein Kollege Porky eines Tages von einer tollen und noch weitestgehend unbekannten technischen Innovation (natürlich von UMC) berichtet, ist er Feuer und Flamme. Eine VR-Brille und eine kleine Kapsel zum Einnehmen sollen den Schläfer in beruhigende und entspannende virtuelle Welten entführen und dabei gleichzeitig einen gesunden Schlaf garantieren. Und tatsächlich findet sich Silberman schon beim ersten Versuch auf einer grünen Wiese wieder, die er durchstreift. Alles scheint friedlich, schön und beruhigend – bis er auf den Kadaver einer Kuh stößt…

Auszug aus Kapitel 7

»Bestellen Sie Ypnotal-VR noch heute, und schon morgen können Sie als Oneironaut neue Welten erkunden. Ypnotal-VR, die atemberaubende Kombination aus intelligenter Chemie und millionenfach erprobter VR-TECHNOLOGIE. UMC – Ihre Träume sind unser tägliches Brot.«

© Arthur Gordon Wolf, KOVD Verlag 2021
Consent Management Platform von Real Cookie Banner